B2B Kundengewinnung: Diese Fehler kosten dich Kunden!

Bist du es leid, ständig neue Kunden akquirieren zu müssen, nur um sie kurz darauf wieder an die Konkurrenz zu verlieren? Dann aufgepasst! In diesem Blogartikel entlarven wir die häufigsten Fehler in der B2B Kundengewinnung und zeigen dir, wie du sie endlich vermeiden kannst.

Spoiler-Alarm: Die meisten dieser Fehler sind so banal, dass du dich nach dem Lesen dieses Artikels wahrscheinlich an die Stirn schlagen wirst.

So vermeidest du typische Fehler in der B2B Kundengewinnung für Dienstleister

b2b kundengewinnung fehler 1

1. Fehlende Zielgruppenanalyse

Warum ist die Zielgruppenanalyse so wichtig?
Du würdest doch keinen Blumentopf in der Wüste verkaufen, oder? Genauso wenig macht es Sinn, deine Marketingmaßnahmen ohne eine gründliche Zielgruppenanalyse zu starten. Ohne genau zu wissen, wen du ansprechen möchtest, wirst du deine Kundengewinnung ins Leere laufen lassen.

Wie erstellt man eine Buyer Persona?
Hier kommt die Magie ins Spiel. Eine Buyer Persona ist ein detailliertes Profil deines idealen Kunden. Sammle Daten aus Marktforschung, Kundeninterviews und deiner eigenen Erfahrung. Notiere ihre demografischen Merkmale, beruflichen Herausforderungen und ihre Bedürfnisse. Wenn du weißt, was deine Zielgruppe wirklich bewegt, kannst du deine Botschaften passgenau zuschneiden.

Buyer Persona Profile einfach in 5 Schritten erstellen

→ Buyer Persona Profile einfach in 5 Schritten erstellen

2. Unzureichende Markt- und Wettbewerbsanalyse

Bedeutung der Marktanalyse
Stell dir vor, du möchtest in einem neuen Markt Fuß fassen. Ohne eine gründliche Marktanalyse bist du blind. Du musst wissen, wer deine Konkurrenten sind, was sie anbieten und wie du dich abheben kannst. Die Marktanalyse hilft dir, Chancen und Risiken zu identifizieren und deine B2B Kundengewinnung strategisch zu planen.

Methoden der Wettbewerbsanalyse
Nutze Tools wie SEMrush oder Ahrefs, um deine Konkurrenten zu durchleuchten. Eine SWOT-Analyse (Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken) oder PESTEL-Analyse (politische, wirtschaftliche, soziale, technologische, ökologische und rechtliche Faktoren) kann dir wertvolle Einblicke geben. Indem du weißt, was andere gut machen und wo sie schwächeln, kannst du deine eigene Strategie verfeinern.

Vergleich der wichtigsten Tools zur Wettbewerbsanalyse

Die besten Wettbewerbsanalyse-Tools & Competitor Analysis Tools auf dem Markt.

👉 Hier habe ich eine interaktive Vorlage (inkl. wertvoller Reflexionsfragen), mit der du SWOT-Analyse im Handumdrehen. Jetzt Vorlage kostenlos runterladen.

3. Vernachlässigung der Lead-Qualifizierung

Was ist Lead-Qualifizierung und warum ist sie wichtig?
Nicht jeder Kontakt ist gleich wertvoll. Lead-Qualifizierung hilft dir, herauszufinden, welche Leads wirkliches Potenzial haben. Das spart Zeit und Ressourcen und steigert deine Erfolgsquote.

Kriterien zur Qualifizierung von Leads
Schau dir demografische Merkmale, das Budget, die Entscheidungsbefugnis, den Bedarf und den Zeitpunkt an – kurz BANT (Budget, Authority, Need, Timing). Ein Lead-Scoring-Modell kann dir helfen, die vielversprechendsten Leads zu identifizieren und zu priorisieren.

Lead-Scoring-Modell mit BANT und demografischen Kriterien

4. Unzureichender Einsatz von Content Marketing

Bedeutung von Content Marketing in der B2B Kundengewinnung
Guter Content ist wie ein Magnet für potenzielle Kunden. Mit hochwertigen Inhalten kannst du deine Expertise zeigen und Vertrauen aufbauen. Im B2B-Bereich ist Content Marketing besonders effektiv, um informierte Kaufentscheidungen zu unterstützen.

Content-Strategien für B2B Dienstleister
Überlege dir, welche Formate für deine Zielgruppe am besten geeignet sind. Whitepapers, Fallstudien, Blogs, Webinare und E-Books sind nur einige Beispiele. Der Schlüssel ist, relevante und wertvolle Inhalte zu liefern, die die Fragen und Herausforderungen deiner Zielgruppe ansprechen.

Kunden gewinnen, gelingt dir zuverlässig, wenn du die 4 Hebel in diesem Leitfaden umsetzt.

5. Fehlende Personalisierung im Marketing

Warum ist Personalisierung entscheidend?
Niemand mag es, nur eine Nummer zu sein. Personalisierte Marketingmaßnahmen machen den Unterschied. Sie zeigen, dass du die Bedürfnisse und Wünsche deiner Kunden verstehst und ernst nimmst.

Methoden zur Personalisierung
Nutze personalisierte E-Mails, maßgeschneiderte Landing Pages und CRM-Systeme, um deine Botschaften individuell anzupassen. Durch die Personalisierung kannst du die Kundengewinnung effizienter und erfolgreicher gestalten.

Ablauf des Personalisierungsprozesses im Marketing

6. Schlechte Kommunikation zwischen Marketing und Vertrieb

Bedeutung der Marketing-Vertrieb-Integration
Marketing und Vertrieb sind wie zwei Seiten derselben Medaille. Eine reibungslose Kommunikation zwischen beiden Abteilungen ist entscheidend für den Erfolg. Wenn beide Teams Hand in Hand arbeiten, können sie Leads nahtlos durch den Sales Funnel begleiten.

Strategien zur Verbesserung der Zusammenarbeit
Regelmäßige Meetings, gemeinsame Ziele und KPIs sowie die Nutzung von Marketing-Automation-Tools können die Zusammenarbeit erheblich verbessern. Ein gutes CRM-System hilft, Informationen zu teilen und den Überblick zu behalten.

7. Mangelnde Nutzung von Daten und Analysen

Warum sind Daten und Analysen so wichtig?
In der heutigen digitalen Welt sind Daten das neue Gold. Sie geben dir Einblicke in das Verhalten deiner Kunden und helfen, deine Marketingstrategien zu optimieren. Ohne Daten bist du nur ein weiterer Mensch mit einer Meinung.

Tools und Methoden zur Datenerhebung und -analyse
Google Analytics, CRM-Systeme und Marketing-Automation-Tools sind deine besten Freunde. Mit ihnen kannst du das Verhalten deiner Besucher verfolgen, den Erfolg deiner Kampagnen messen und fundierte Entscheidungen treffen.

Tools und Methoden zur Datenerhebung und -analyse

8. Fehlende Follow-up-Strategien

Bedeutung von Follow-up-Maßnahmen
Nach dem ersten Kontakt ist es wichtig, am Ball zu bleiben. Follow-up-Maßnahmen sind entscheidend, um Leads in Kunden zu verwandeln. Oft sind es gerade die Nachfassaktionen, die den Unterschied machen.

Effektive Follow-up-Techniken
Setze auf personalisierte E-Mails, Anrufe und Marketing-Automation-Workflows, um den Kontakt zu halten. Zeige deinen Leads, dass du ihr Interesse ernst nimmst und biete ihnen Mehrwert.

1. Personalisierte E-Mails:

  • Betreffzeile und Text personalisieren: Verwende den Namen des Empfängers und beziehe dich auf sein vorheriges Interesse oder seine Anfrage.
  • Wertvolle Inhalte anbieten: Biete relevante Informationen, Tipps oder Ressourcen, die für den Empfänger von Nutzen sein können.
  • Einen klaren Handlungsaufruf (CTA) einfügen: Sagen Sie dem Empfänger explizit, was er als Nächstes tun soll, z. B. eine Website besuchen, ein Produkt kaufen oder einen Termin vereinbaren.
  • Den richtigen Zeitpunkt wählen: Versende deine E-Mails zum Zeitpunkt, an dem die Wahrscheinlichkeit am größten ist, dass sie gelesen werden.

2. Anrufe:

  • Persönliche Ansprache: Verwende den Namen des Empfängers und zeige, dass du dich über sein Anliegen informiert hast.
  • Aktives Zuhören: Höre dem Empfänger genau zu und stelle offene Fragen, um seine Bedürfnisse besser zu verstehen.
  • Einen Mehrwert bieten: Biete dem Empfänger eine Lösung für sein Problem oder ein Angebot, das für ihn von Interesse sein könnte.
  • Professionell und freundlich bleiben: Sei höflich, geduldig und respektvoll, auch wenn der Empfänger abweisend ist.

3. Marketing-Automation-Workflows:

  • Automatisierte E-Mails und Nachrichten: Versende personalisierte E-Mails und Nachrichten basierend auf dem Verhalten des Empfängers, z. B. nach dem Herunterladen eines Whitepapers oder dem Besuch einer bestimmten Website-Seite.
  • Segmentierung: Segmentiere deine Empfängerlisten, um personalisierte und relevante Inhalte für jede Gruppe zu erstellen.
  • Trigger-basierte Aktionen: Lege Trigger fest, die bestimmte Aktionen auslösen, z. B. das Öffnen einer E-Mail oder das Klicken auf einen Link.
  • Analyse und Optimierung: Tracke die Ergebnisse deiner Marketing-Automation-Kampagnen und optimiere sie kontinuierlich, um die Leistung zu verbessern.

Zusätzliche Tipps:

  • Sei geduldig: Follow-up bedeutet nicht, den Empfänger ständig zu bombardieren. Gib ihm Zeit, auf deine erste Nachricht zu reagieren, bevor du erneut Kontakt aufnimmst.
  • Bleibe professionell: Vermeide aggressive oder aufdringliche Sprache. Konzentriere dich darauf, dem Empfänger einen Mehrwert zu bieten.
  • Verwende verschiedene Kanäle: Kombiniere verschiedene Follow-up-Techniken, um deine Chancen auf Erfolg zu erhöhen.
  • Analysiere deine Ergebnisse: Tracke die Ergebnisse deiner Follow-up-Bemühungen und finde heraus, welche Techniken am effektivsten sind.
  • Mit diesen effektiven Follow-up-Techniken kannst du die Beziehungen zu deinen Kunden stärken, die Conversion-Raten erhöhen und deinen Umsatz steigern.

Effektive Follow-up-Techniken im Marketing

9. Übermäßiger Fokus auf kurzfristige Erfolge

Warum sind langfristige Strategien wichtig?
Ein kurzfristiger Erfolg kann verlockend sein, aber ohne eine langfristige Strategie wirst du langfristig scheitern. Investiere in nachhaltige Maßnahmen, die dir auf Dauer Erfolg bringen.

Entwicklung einer langfristigen Marketingstrategie
Definiere klare Ziele und entwickle eine Roadmap, wie du diese erreichen kannst. Überlege dir, welche Maßnahmen langfristig den größten Einfluss haben und investiere kontinuierlich in deren Umsetzung.

Vergleich kurzfristiger vs. langfristiger Marketingstrategien


Beispiel:
Kurzfristig: Ein Unternehmen führt einen Sale durch, um den Umsatz im Weihnachtsgeschäft anzukurbeln.

Langfristig: Ein Unternehmen erstellt einen informativen Blog, um Kunden über seine Produkte und Dienstleistungen aufzuklären und Vertrauen aufzubauen.

  • Sowohl kurzfristige als auch langfristige Marketingstrategien sind wichtig für den Erfolg eines Unternehmens.
  • Die richtige Mischung aus beiden Strategien kann dazu beitragen, die Unternehmensziele zu erreichen und ein nachhaltiges Wachstum zu erzielen.
  • Kurzfristige Strategien können verwendet werden, um langfristige Ziele zu erreichen, z. B. die Generierung von Leads für eine spätere Kundenbindungskampagne.
  • Langfristige Strategien können dazu beitragen, kurzfristige Schwankungen im Umsatz auszugleichen.

Es ist wichtig, die Bedürfnisse und das Verhalten der Zielgruppe zu verstehen, um die richtige Marketingstrategie zu wählen.


10. Vernachlässigung des Netzwerks und der Beziehungen

Bedeutung von Netzwerken im B2B
Im B2B-Bereich sind Netzwerke und Beziehungen oft entscheidend für den Erfolg. Ein gutes Netzwerk kann dir Türen öffnen, die dir sonst verschlossen bleiben würden.

Tipps für effektives Networking
Besuche Branchenveranstaltungen, nutze LinkedIn und baue Partnerschaften auf. Pflege deine Kontakte regelmäßig und biete Mehrwert, um langfristige Beziehungen zu stärken.

Liste: Die 15 wichtigsten sozialen Netzwerke auf einen Blick

Die 13 größten Fehler beim beruflichen Networking

Diesen Beitrag teilen:
Maike Sander
Maike Sander
Marketingstratege & Sparringspartner für Marketingverantwortliche. Sie entwickelt seit über 20 Jahren Strategien für effizientes Marketing. Als Marketingconsultant und im Team mit anderen Marketingexperten aus ihrem Kompetenznetzwerk.

Newsletter

Schließe dich über 1.000 smarten Abonnenten an. Kostenlos und jederzeit abbestellbar.
Deine Daten sind sicher. 🔐 Hier ist unsere Datenschutzerklärung.
© 2024 Sander Marketing-Consulting | Impressum | Datenschutz | AGB